Lisa Lieb

ALLGEMEINES

 

Seit über 8 Jahren bin ich in der Erwachsenenbildung tätig, u.a. im Rahmen meiner Anstellung als Mitarbeiterin der Abteilung Internationales der Universität Hamburg und als freie Trainerin bei Arbeit und Leben. Seit 2012 leite ich Kita Seminare Hamburg – ein Weiterbildungsunternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Kitas individuell und nachhaltig zu beraten, zu schulen und zu begleiten.

Von der Vermarktung unserer Angebote, der Supervision in Kindertageseinrichtungen, der Prozessbegleitung, der Konzeption und Durchführung von Inhouse-Schulungen und Fachqualifizierungen bis zur Vermittlung unserer freien Mitarbeiter/-innen: Als Geschäftsleitung bin ich in all diesen Bereichen tätig.

 

ABSCHLÜSSE UND WEITERBILDUNGEN

 

  • Magisterstudium an der Edmund Siemers Universität Hamburg: Erziehungswissenschaft, Politik und Ethnologie. Schwerpunkte: Interkulturelle Bildung, Erwachsenenbildung, Systemische Beratung.  Magisterarbeit zum Thema: Weiterqualifizierung pädagogischen Personals im Umgang mit Heterogenität
  • Ausbildung zur Multiplikatorin im Rahmen des Qualifizierungsinitiative „Vielfalt fordert, Vielfalt fördert. Kinder und Familien mit Fluchterfahrung in der Kindertagesbetreuung“
  • Qualifizierung zur Projektberaterin für das Bundesprojekt Kita-Plus

 

EINSATZ- und THEMENFELDER

 

 

Das Themenspektrum entwickelt sich hierbei stetig weiter, daher hier nur eine kleine Auswahl:

  • Kommunikations- und Konfliktkultur in der Kita
  • Beschwerdemanagement und Partizipation
  • Kinderschutz / §8a
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaft
  • Kleinstkindpädagogik
  • Inklusion
  • Entwicklung einer "Willkommenskita": Umgang mit Familien mit Fluchterfahrung
  • Beobachtung und Dokumentation

 

AUSWAHL BISHERIGER TÄTIGKEITSFELDER

  • Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsangeboten u.a. für die Universität Hamburg, Arbeit und Leben Hamburg, ASB, DRK, Deutsches Studentenwerk, Kindermitte e.V., ULNA gGmbH,  bildungswerk verdi, Kitas in Hamburg und Hamburger Umland (u.a.: Hamburg International Kids, Kita Küstenkinder, Kita Bützfleth, b-kids, Kinderhaus Kunterbunt,  Kinderhaus Hotzenplotz, u.v.m.)
  • Referentin beim Deutschen Kitaleitungskongress 2016
  • Projektberaterin im Rahmen des Bundesprogramms Kita-Plus

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

 

Altersgemischte Teams in der Kita. Wege zu einer guten Zusammenarbeit. Hrsg.: klein&groß. Zeitschrift für Frühpädagogik. Ausgabe 04 l 14

 

Elternarbeit. Schritte zu einer erfolgreichen Erziehungspartnerschaft zwischen Kita und Eltern. Hrsg.: kinderzeit. Zeitschrift für Erzieher in Kindergarten und Grundschule. September-Ausgabe 2014

 

"Ich finde das nicht gut!" Partizipation und Beschwerdeverfahren als wichtige Bausteine des Kinderschutzes. Hrsg.: klein&groß. Zeitschrift für Frühpädagogik. Ausgabe 09 l 15

 

Alle teamen und einer workt - oder? Hrsg.: KITA aktuell. 2015

 

Qualitätsentwicklung durch interne Evaluation. Hrsg.: KITA aktuell NRW. 4 l 2016

 

Wie entwickeln wir uns weiter? Qualitätsentwicklung durch interne Evaluation. Hrsg.: klein&groß. Zeitschrift für Frühpädagogik. Ausgabe 4 l 2016

 

Lieb/Sczepanski: Praxisleitfaden interne Evaluation in der Kita. Schritt für Schritt zu mehr Qualität. Hrsg.: Carl Link Verlag. Juni 2016

 

Auf der Suche nach dem individuellen Leitungsstil. Hrsg.: klein&groß. Zeitschrift für Frühpädagogik. Ausgabe 02-03 l 17

 

Critical Friendships im Kita-Team. Wertschätzende Kommunikationskultur etablieren. Hrsg.: klein&groß. Zeitschrift für Frühpädagogik. Ausgabe 04 l 17

 

Die Kita als kritische Lerngemeinschaft. Für eine nachhaltige Entwicklung des Teams und der einzelnen Mitarbeiter. In: Betreuung von Kleinstkindern. Qualität von Anfang an in Krippe, Kindergarten und Kita. Hrsg.: Dr. Juta Hinke-Ruhnau im Carl-Link-Verlag; 04 l 17 

Praxisleitfaden interne Evaluation in der Kita

INFOBOARD

KONTAKT

Sie haben Interesse an einem unserer Angebote? Rufen Sie uns an (+49 40 41181989) oder nutzen Sie unser Kontaktformular

ANMELDUNG

Sie möchten sich für eines unserer Angebote anmelden? Hier können Sie sich das Anmeldeformular herunterladen.

TEILNEHMERSTIMMEN

Das sagen unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen

(mehr)

(TEIL-) FINANZIERUNG

Hier erhalten Sie Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten.