Aufbauqualifikation: Kreativ-künstlerisches Gestalten in der Kita

Weiterbildung, die in die Tiefe geht

In dieser Aufbauqualifikation geht es zum Einen darum, neue Methoden zu erlernen und Materialien zu kennen zu lernen. Es geht aber darüber hinaus auch um den Umgang mit Kindern, die manchmal einen anderen Ansatz oder eine andere Ansprache brauchen. Und es geht um Sie als Frühpädagogische Fachkraft, um ihr ganz persönliches kreatives Potential und wie Sie dieses in die Arbeit mit den Kindern einfließen lassen können.

MODUL 1: KREATIVE ENTSPANNUNG

 

Wie kann ich im Kita Alltag bewusst für Entspannung sorgen? Wie beziehe ich den Raum, zeitliche Tagesabläufe, Gruppendynamik mit ein? Welche Achtsamkeits-/ Körperübungen oder Traumreisen kann ich für Kinder nutzen? Wie kann ich mich und andere zur Ruhe bringen? Und wie kann ich sie kreativ umsetzen?

Mit verschiedenen Körper- und Achtsamkeitsübungen lernen wir, uns zu entspannen und inne zu halten. Wir nutzen Traumreisen und Assoziationen, als Ressourcen, die in uns zur Verfügung stehen und uns Kraft schenken.

 

TERMIN

24. März 2017, 9.30 - 16.30 Uhr

 

SEMINARORT

Das Seminar findet zentral in Hamburg in den Großen Bleichen 12 statt.

MODUL 2: ARBEITEN MIT TON

 

Das Gestalten mit Ton ist in erster Linie ein Arbeiten mit dem Unbewussten. Es lässt sich dreidimensional formen und schafft damit ein Gegenüber.

Zugleich ist es ein sehr erdendes Material. Man kann Spuren hinterlassen, sich an ihm ab- und bearbeiten und darüber alle möglichen Formen der Emotionen freien Lauf lassen.

 

Wir werden ins Experimentieren kommen, methodische und technische Facetten besprechen und die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten dieses Materials kennenlernen.

 

TERMIN

21. April 2017, 9.30 - 16.30 Uhr

 

SEMINARORT

Das Seminar findet zentral in Hamburg in den Großen Bleichen 12 statt.

MODUL 3: WENN DIE KINDER ETWAS ANDERES BRAUCHEN

kreative Methoden aus der Kunsttherapie

 

Manche Kinder finden nicht zur Ruhe in einer Gruppe, sind rastlos, manchmal aggressiv, manche sind eher Einzelgänger, in der Gruppe nicht richtig integriert, haben Schwierigkeiten in den Kontakt zu gehen. Die einen sind gehemmt und andere spüren die Grenzen nicht. Es gibt viele Facetten von Verhalten, die manchmal einen anderen Ansatz, auch eine andere Ansprache benötigen.

 In der Kunsttherapie gibt es hilfreiche Ideen und lösungsorientierte Methoden. 

Wir nehmen uns etwas Zeit, genauer hinzuschauen, um was geht es, wenn ein Kind  mal nicht so „tickt“ wie alle anderen und wie man dem Kind begegnen kann.

Dazu werden wir kreativen Methoden besprechen zum Thema:

a) hochbegabte Kinder

b) Kinder mit Aggressionen

c) „ADHS“

d) gehemmte Kinder, die sich zu viel zurücknehmen und wenig mit einbringen

e) Kinder, die sich aus unterschiedlichen Gründen isolieren und nicht in den Kontakt gehen können

f) Kinder mit Lernschwächen oder Lernbehinderungen

Ebenfalls werden wir darüber sprechen, wenn Kinder zum Beispiel nicht malen wollen.

 

TERMIN

19. Mai 2017, 9.30 - 16.30 Uhr

 

SEMINARORT

Das Seminar findet zentral in Hamburg in den Großen Bleichen 12 statt.

MODUL 4: ICH ENTDECKE MEIN KREATIVES POTENTIAL

 

Erzieher/innen entdecken, was in ihnen steckt!

Mit verschieden kreativen Übungen werden die eigenen Kompetenzen sichtbar, fühlbar und bewusst gemacht. Denn jeder Einzelne hat individuelle Stärken, die er als Ressource nutzen kann.

Wir probieren viel aus, lernen uns selbst besser und vielleicht auch von einer anderen Seite kennen, und kommen mit Begeisterung ins schöpferische Tun. Diese Begeisterung können wir dann an die Kinder weitergeben. Es werden verschiedene Wege aufgezeigt, wie das kreative Potenzial auch in der Außenwirkung der Kita besser sichtbar werden kann.

 

TERMIN

09. Juni 2017; 9.30 - 16.30 Uhr

 

SEMINARORT

Das Seminar findet zentral in Hamburg in der Großen Bleichen 12 oder in der Kunstschule im Elbe statt.

MODUL 5: TRANSFER IN DEN ARBEITSALLTAG

 

Viele kennen das: Nach dem Besuch einer Weiterbildung ist man oft zunächst guter Dinge, bereit, das Erlernte im Arbeitsalltag umzusetzen. Doch dieser Transfer ist nicht immer leicht. Arbeitsroutinen, Zweifel auf Seiten der Kollegen und fehlende Rahmenbedingungen können einem die „Übersetzung in die Praxis“ erschweren.

 

In diesem Modul widmen wir uns den Fragestellungen „wie konnten und können wir die Inhalte in der Praxis verankern und umsetzen?“ und „wo werden Veränderungen sichtbar?“.  Es geht in diesem letzten Modul aber auch um die individuellen Prozesse, den persönlichen Lernweg der Teilnehmer/innen während der Weiterbildung. Welche Entwicklungsschritte sind Sie gegangen?


Am Ende wird allen Teilnehmer/innen ein  Zertifikat überreicht.

 

TERMIN:

14. Juli  2017; 9.30 - 16.30 Uhr

 

SEMINARORT:

Das Seminar findet zentral in Hamburg in unserem Seminarraum in der Großen Bleichen 12 statt.

ALLE INFOS AUF EINEN BLICK

TEILNEHMERBEITRAG

  • Jeder Qualifizierungsturnus umfasst 5 eintägige Seminare und kostet 995,-€ (zzgl. USt). Alle Materialkosten sind im Teilnehmerbeitrag enthalten.
  • Bei Buchung sowohl der Basis– wie auch der Aufbauqualifizierung erhalten Sie  25% Rabatt und zahlen anstatt 1990 ,-€ nur 1500 ,-€.
  • Die Seminare können nicht einzeln gebucht werden.

 

SEMINARORTE

Die Seminare finden abwechselnd in unserem Seminarraum in der Großen Bleichen 12, 20354 Hamburg, in Kita-Räumlichkeiten und in einem Kunst-Atelier statt.

 

ZERTIFIKAT

Bei erfolgreicher Teilnahme an allen vier Praxis-Modulen sowie dem Transfertag erhalten Sie Ihr

Zertifikat ATELIER-FACHKRAFT

INFOBOARD

KONTAKT

Sie haben Interesse an einem unserer Angebote? Rufen Sie uns an (+49 40 41181989) oder nutzen Sie unser Kontaktformular

ANMELDUNG

Sie möchten sich für eines unserer Angebote anmelden? Hier können Sie sich das Anmeldeformular herunterladen.

TEILNEHMERSTIMMEN

Das sagen unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen

(mehr)

(TEIL-) FINANZIERUNG

Hier erhalten Sie Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten.