§ 8a-Verfahren, Beschwerdemanagement und Partizipation

Individuelle und praxisnahe Kinderschutz-Qualifizierung für Kitas und Träger

Ob

  • eine grundsätzliche Auseinandersetzung mit der Thematik 'Kindeswohlgefährdung',
  • die Ausarbeitung einer Verhaltensampel,
  • mehr Sicherheit im Erkennen und Dokumentieren von Verdachtsfällen,
  • Kenntnis über die Verfahrensschritte bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung,
  • o.a.

In einem Gespräch klären wir gemeinsam vorab Ihren Bedarf und richten die Inhalte und Schwerpunkte der Veranstaltung nach Ihren Bedürfnissen aus.

 

Damit am Ende auch das herauskommt, was Ihre Einrichtung und Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiterbringt: neue Fähigkeiten und Fertigkeiten, mehr Handlungskompetenzen und –sicherheit, welche sie direkt in ihren Arbeitsalltag übertragen können.

MÖGLICHE THEMEN UND INHALTE

Folgende Themenbereiche können Bestandteil der Fortbildung sein:

 

(Theoretische) Auseinandersetzung mit dem Thema Kindeswohlgefährdung

 

  • Rechtlicher Rahmen
  • Aufgabe bzw. Gewährleistungsverpflichtung des Jugendamtes
  • Definition Kindeswohlgefährdung
  • Formen von Kindeswohlgefährdung und mögliche Anzeichen
  • Anforderungen an Kita-Fachkräfte für einen professionellen und sicheren Umgang mit der Thematik:
  • Aufgaben und Qualifikation der Kinderschutzkraft in der Einrichtung
  • Aufgaben und Qualifikation der insoweit erfahrenen Fachkraft (ieF)
  • Aufgaben der pädagogischen Leitung und der Trägerverantwortlichen

 

Kindeswohlgefährdung durch Mitarbeiter in der eigenen Einrichtung

  • Reflexion grenzüberschreitenden Verhaltens in der Kita
  • Entwicklung einer eigenen Verhaltensampel
  • Mögliche Ursachen für Grenzüberschreitungen durch Mitarbeiter/innen

 

Verfahrensschritte bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

  • Verfahrensablauf bei drohender, vermuteter oder faktischer Kindeswohlgefährdung durch Mitarbeiter/innen und von außen
  • Richtige Dokumentation des gesamten Ablaufs
  • Fachberatung durch das Jugendamt - anonymisiert oder konkret?
  • Datenschutz - was dürfen andere (Kita-Personal, Eltern, sonstige Dritte) wissen?
  • Die Polizei kommt, was nun?
  • Was tun, wenn jemand im „gelben Ampelbereich“ agiert?
  • Eltern als Partner und Verdächtige zugleich: Sensible Kommunikation mit Eltern
  • Rehabilitation: Was, wenn sich der Verdacht nicht bestätigt?

 

Prävention

  • Beschwerdemanagement: Aufbau einer Kita, in der Beschwerden geäußert werden dürfen und gehört werden
  • Offener Umgang und Achtsamkeit: Aufbau einer Kita, in der ein offener Umgang mit der Thematik Kindeswohlgefährdung herrscht und in der Unbehagen und Verdacht offen geäußert werden darf.
  • Partizipation: Wege zur Beteiligung, Teilhabe und Mitbestimmung der Kleinsten

Unsere Leistungen für Sie

Maßgeschneidert:

In einem Gespräch klären wir gemeinsam vorab Ihren Bedarf und richten die Inhalte und Schwerpunkte der Veranstaltung nach Ihren Bedürfnissen aus.

 

Praxisnähe:

Wir arbeiten an und mit Ihren Beispielen und Fragen. Damit am Ende auch das herauskommt, was Ihre Einrichtung und Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiterbringt: neue Fähigkeiten und Fertigkeiten, mehr Handlungskompetenzen und –sicherheit, welche sie direkt in ihren Arbeitsalltag übertragen können.

 

Optimale Trainer-Kombination:

Durch die Trainer-Kombination  aus Rechts- und Erziehungswissenschaftlern lernen Sie nicht nur, WAS Sie machen dürfen und müssen sondern auch, WIE Sie im Ernstfall die richtigen Worte finden…

 

Bonus für den Trägervertreter:

Am Ende sollte für Sie als Trägervertreter die Basis geschaffen sein, eine schriftliche Dienstanweisung zum Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung für Ihre Mitarbeiter zu verfassen und damit den optimalen organisatorischen Rahmen zu schaffen, um Kindeswohlgefährdungen so früh wie möglich zu begegnen.

Wichtig: Nehmen Sie als Trägervertreter an dem Seminar teil, so garantieren wir sowohl Ihnen als auch den Mitarbeiter/innen der Einrichtung einen vertraulichen Rahmen, in dem Sie Ihre ganz individuellen Themen besprechen können. Bei Bedarf trennen wir hier gerne zeitweise Kita und Träger um in Kleinteams Aufgaben zu bearbeiten.

Wichtige Informationen auf einen Blick

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Frühpädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen und Träger.

 

Weiterbildungsumfang und Seminar-Ort

Wir kommen in Ihre Einrichtung. Wenn Sie mal aus Ihren 4 Wänden raus wollen, bieten für das Seminar aber auch gerne unsere Seminarräume im Hamburger Zentrum an.

Das Seminar umfasst zwei ganze Tage, jeweils von 09.00 bis 16.30 Uhr.

INFOBOARD

KONTAKT

Sie haben Interesse an einem unserer Angebote? Rufen Sie uns an (+49 40 41181989) oder nutzen Sie unser Kontaktformular

ANMELDUNG

Sie möchten sich für eines unserer Angebote anmelden? Hier können Sie sich das Anmeldeformular herunterladen.

TEILNEHMERSTIMMEN

Das sagen unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen

(mehr)

(TEIL-) FINANZIERUNG

Hier erhalten Sie Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten.