Lars Ihlenfeld

Ich übersetze Recht in eine Sprache für Nicht-Jurist*innen und vermittle dadurch, dass Recht einen sicheren Rahmen bietet und keine Bedrohung ("man ist als Erzieher ja immer mit einem Bein im Gefängnis") darstellt.

Angebote von Lars

Ich verbinde bisherigen Erfahrungen mit meinem juristischen Fachwissen und vermittle Fachkräften, Kita-Leitungen und solchen, die es werden wollen, in bundesweit angebotenen Seminaren Grundkenntnisse aus dem Arbeits-, Haftungs- und Familienrecht sowie der DSGVO, die den Teilnehmern einen rechtssicheren Umgang mit den alltäglichen Fragestellungen ermöglichen.
Links  www.mutige-paedagogik.de

Abschlüsse und Weiterbildungen

  • Rechtsanwalt
  • 2001 Aufbau und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Waldkindergarten Pankow (Berlin)
  • 2008 bis 2010 Geschäftsführer für den Bereich Berlin eines bundesweit tätigen Kita-Trägers
  • Lehrtätigkeit an Fachschulen für Sozialpädagogik, sowie in deutschlandweiten Fortbildungen zum Kita-Recht für Fach- und Leitungskräfte
  • Co-Leiter einer Kindertagesstätte in Hamburg
  • Autor dreier Bücher zum Recht in der Kindertagesbetreuung
  • Co-Autor der Kolumne “Rechthaber” in der Zeitschrift “Wamiki”

Lars Ihlenfeld

Ich übersetze Recht in eine Sprache für Nicht-Jurist*innen und vermittle dadurch, dass Recht einen sicheren Rahmen bietet und keine Bedrohung ("man ist als Erzieher ja immer mit einem Bein im Gefängnis") darstellt.

Angebote von Lars

Ich verbinde bisherigen Erfahrungen mit meinem juristischen Fachwissen und vermittle Fachkräften, Kita-Leitungen und solchen, die es werden wollen, in bundesweit angebotenen Seminaren Grundkenntnisse aus dem Arbeits-, Haftungs- und Familienrecht sowie der DSGVO, die den Teilnehmern einen rechtssicheren Umgang mit den alltäglichen Fragestellungen ermöglichen.
Links  www.mutige-paedagogik.de

Abschlüsse und Weiterbildungen

  • Rechtsanwalt
  • 2001 Aufbau und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Waldkindergarten Pankow (Berlin)
  • 2008 bis 2010 Geschäftsführer für den Bereich Berlin eines bundesweit tätigen Kita-Trägers
  • Lehrtätigkeit an Fachschulen für Sozialpädagogik, sowie in deutschlandweiten Fortbildungen zum Kita-Recht für Fach- und Leitungskräfte
  • Co-Leiter einer Kindertagesstätte in Hamburg
  • Autor dreier Bücher zum Recht in der Kindertagesbetreuung
  • Co-Autor der Kolumne “Rechthaber” in der Zeitschrift “Wamiki”
Kita Seminare Hamburg
0
Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Ruf uns an

Email

weiterbildung@kita-seminare-hamburg.de

Kontakt

Ruf uns an

unter 040 – 22 63 75 82

Falls Du uns nicht sofort erreichst, hinterlasse uns gern eine Nachricht und wir rufen Dich schnellstmöglich zurück.

Email

weiterbildung@kita-seminare-hamburg.de

Kontakt

Entdecke die Welt von
Kita Seminare Hamburg

Entdecke die Welt von Kita Seminare Hamburg

Lars Ihlenfeld

Fachqualifizierung zur Kita-Leitung 2021 – 2022
Erhalte mehr Handlungssicherheit sowie mehr Fach- und Führungskompetenz durch die Fachqualifizierung zur Kita-Leitung. Eine langfristige Weiterbildung für alle, die sich auf den Weg zur Kita-Leitung befinden oder es bereits sind und ihre Leitungskompetenzen gerne ausbauen möchten.
Kita-Recht. Beaufsichtigung von Kindern mit Allergien, Anaphylaxie-Risiko und anderen besonderen Bedarfen
Erlange Sicherheit im Umgang mit Kindern mit besonderen Bedarfen, die nach § 22a SGB VIII möglichst inklusiv in Regelgruppen betreut werden sollen.
Kita-Recht. Aufsichtspflicht auf Ausflügen
Die Erkundung des erweiterten Sozialraums und Ausflüge in die Natur sind für Fachkräfte und Kinder von besonderer Bedeutung. Damit sie im positiven Sinne unvergesslich werden, gilt es ein paar Dinge zu beachten – von der umsichtigen Vorbereitung bis zur klugen Aufsichtsführung im Wald.
Kita-Recht. Aufsichtspflicht allgemein – rechtliche Grundlagen
Erfahre um die rechtlichen Grundlagen zum Thema Aufsichtspflicht und gewinne an Sicherheit und Klarheit im pädagogischen Alltag.
Beteiligung von Mitarbeiter*innen
Betrachte gemeinsam mit uns, wie durch eine Verteilung von Leitungs-/Verwaltungsaufgaben sowohl die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen als auch eine Entlastung der formellen Leitungskräfte erreicht werden kann.